So verbessern Sie das Arbeitsklima in Ihrem Team

Standard

Teamwork ist der Schlüssel für Zufriedenheit im Team und Arbeitserfolge. Sowohl Abteilungen als auch Projektgruppen sollten stets einen Team Spirit verfolgen. Immer wieder passiert es jedoch, dass sich das Arbeitsklima verschlechtert. Was Sie dagegen tun können, erfahren Sie in diesem Beitrag

Kleine Gesten

Auch Kollegen freuen sich über kleine Gesten. Bis zu acht Stunden am Tag verbringen Sie werktags Ihre Zeit zusammen und müssen sich Aufgaben im Team stellen. Manchmal kann das Leben im Job ganz schön frustrierend sein. Da hilft nur noch eine kleine Aufmunterung, um wieder Motivation ins Team zu bringen. Blumen bestellen für das Team kann in diesen Zeiten ein echter Stimmungsaufheller sein. Diese Überraschung glückt Ihnen mit Sicherheit und zaubert den Kollegen ein Lächeln aufs Gesicht. Die schönsten Blumen Bouquets bekommen Sie übrigens auf Regiobloemist.nl.

Neben dem Bestellen von Blumen, können Sie aber auch noch mit anderen kleinen Gesten den Arbeitstag verschönern. Nächstes Mal, wenn Sie sich einen Kaffee machen, bringen Sie Ihrem Kollegen einfach einen mit. Das Mitbringen von Süßigkeiten fürs Team macht Sie zudem garantiert beliebt. Mit etwas Süßem wird der Arbeitstag doch noch gleich mit versüßt.

Zeit außerhalb der Arbeit miteinander verbringen

Teambuilding findet nicht nur während der Arbeitszeit statt. Wie Sie auch, definieren sich die anderen Mitarbeiter nicht über die Arbeit. Der Mensch hinter der Jobposition hat eine Familie, Hobbys und Leidenschaften. Finden Sie bei einem After Work Drink Gemeinsamkeiten und kommen Sie ins Gespräch. Doch eins gilt: Bei gemeinsamen Freizeitaktivität ist Business Talk Tabu. Darüber können Sie sich am nächsten Tag wieder unterhalten.

Gegenseitig den Rücken stärken

Ein Team funktioniert nur, wenn Sie zusammenhalten. Andernfalls kann schnell das Arbeitsklima darunter leiden. Im Team gibt es keine Top-Teammitglieder oder Faulenzer. Das Team wird am Ende ganzheitlich beurteilt und das nach dem gemeinsamen Erfolg. Sich selbst ins Rampenlicht zu stellen, ist daher nicht nur hinderlich für den Team Spirit, sondern verbessert auch nicht den Erfolg.

Um sowohl ein besseres Arbeitsklima zu erschaffen als auch bessere Erfolge zu erzielen, sollten Sie sich gegenseitig den Rücken stärken, indem Sie sich unterstützen und in Entscheidungen verteidigen. Wenn Sie anderen geholfen haben, werden diese sich auch früher oder später bei Ihnen revanchieren. Die Motivation gemeinsam Erfolge zu erzielen, ist aber durch eine zuverlässige Zusammenarbeit von Beginn an da.

Kommunikation ist Key

In jedem noch so gut funktionierenden Team gibt es Unstimmigkeiten. Diese sollten nicht in sich reingefressen werden. Sie arbeiten acht Stunden täglich gemeinsam und können diese wertvolle Zeit nicht mit kleinen Ärgernissen verbringen.  Sprechen Sie daher in Team Meetings gezielt Probleme und Unstimmigkeiten an. So können sie durch Kommunikation eine gemeinsame Lösung finden. Eines steht fest: Wenn Sie Probleme nicht ansprechen, verschwinden Sie auch nicht und sind immer gegenwärtig.

Akzeptanz ist nicht nur ein Mittel zum Zweck

Respekt und Akzeptanz vor dem eigenen Team ist die Basis für eine gute Zusammenarbeit. Es gibt jedoch immer mal Situationen in denen Mitarbeitern einem Akzeptanz vorspielen, um den Schein zu wahren. Akzeptanz ist jedoch kein Mittel zum Zweck.  Vielmehr ist es essentiell diese tatsächlich zu spüren. Nur so können Sie gemeinsam an Projekten arbeiten und sich unterstützen. Andernfalls werden Sie immer wieder in Situationen kommen, in denen Sie anderen Teammitgliedern etwas nicht gönnen.

Machen Sie sich daher deutlich was die anderen Teammitglieder jeden Tag leisten. Sie werden sehen, dass die anderen nicht weniger machen als Sie selbst.

Fazit

Ein funktionierendes Team benötigt am Ende nur eine soziale Konstante in der Gleichung zum perfekten Teamwork und Arbeitsklima: Empathie. Nur wenn Sie sich in die Kollegen einfühlen können und deren Sichtweise auf Dinge verstehen, können Sie auch gemeinsam mit guter Laune Erfolge erzielen und diese auch gebührend feiern.