Die Psyche des Menschen – was steckt dahinter?

Standard

Das Seelenleben des Menschen bzw. seine Psyche ist ein wahres Phänomen: Viele Forscher und Psychologen haben sich auf die Suche nach ihrer Funktion gemacht. Auch wenn vieles ergründet wurde, gibt es immer noch viele ungeklärte Fragen.

Wie entsteht das menschliche Verhalten?

Wir Menschen sind äußeren Reizen ausgesetzt, die dafür sorgen, dass wir uns in einer bestimmten Art verhalten.

Hierbei unterscheidet man zwischen der Interaktion mit der Umwelt und den Prozessen, die nur in uns selbst stattfinden.

Man ist z.B. in einer lauten Umgebung am Bahnhof (das ist der äußere Reiz), der sich dann auf unser Innenleben auswirkt -> Wenn der Mensch die lauten Geräusche nicht mag, dann wird er sich nach einem ruhigeren Platz am Bahnhof umsehen.

Die Umwelt ist der Reiz, der unsere innerpsychischen Abläufe steuert. Das Verhalten hingegen ist der Output eines Menschen.

Während des Inputs und des Outputs passieren im menschlichen Gehirn sehr viele Prozesse, die dann dafür verantwortlich sind, wie der Mensch sich schließlich verhaltet.

Wichtig: Menschen verhalten sich selektiv, wenn es darum geht äußere Reize zu verarbeiten (wir nehmen natürlich nicht alle Reize unserer Umwelt auf, denn das würde zu einer immensen Überforderung führen). Dadurch, dass wir uns nicht immer so verhalten, wie wir eigentlich wollen würden (z.B. leise sein, obwohl man lieber laut schreien möchte), bezeichnet man den Output als normativ.

Wenn unsere Seele nach Hilfe schreit….

Es gibt viele verschiedene Erkrankungen der Seele. Bei körperlichen Krankheitsfällen sollte immer auch Seelenforschung betrieben werden.

Man sagt, dass die Seele vom Menschen oftmals nicht gehört wird und damit sie endlich Gehör findet, schickt sie den Körper voraus (das manifestiert sich dann in einer Krankheit).

Es gibt sehr viele verschiedene Krankheitsbilder, die zum Teil auch schon sehr gut erforscht sind.

Burnout

Hierbei liegt eine Überforderung zugrunde. Menschen schaffen es nicht mehr durch ihren Alltag zu schreiten, ohne maßlos überfordert und erschöpft zu sein. Meist geht dieses Krankheitsbild auch mit einer Depression einher.

Angststörungen

Grundsätzlich ist Angst eine wichtige Emotion des Menschen, da sie dazu führt, dass man Gefahren frühzeitig erkennt und sich selbst schützen kann. Das Problem ist dann, wenn Menschen Angstreaktionen zeigen, wo es keinen offensichtlichen Grund gibt. Empfinden die Betroffenen Angst, dann können sie dies meist nicht kontrollieren und es kommt zu einem Ausnahmezustand.

Zu den Angststörungen zählt folgendes:

  • Phobien: Wenn Menschen beispielsweise eine riesengroße Angst vor der Höhe, vor dem Fliegen oder vor Spinnen haben.
  • Panikstörung: Immer mehr Menschen sind von sogenannten Panikstörungen betroffen – diese zeigen sich meist in Schweißausbrüchen, Herzrasen oder einem Schwindelgefühl.
  • Zwangsstörung: Meist gehen mit Angststörungen auch Zwänge einher (z.B. Waschzwang, Putzzwang usw.)

Einer Angststörung liegt oftmals die Angst zugrunde, die Kontrolle zu verlieren und deshalb vermeiden die Betroffenen die Situationen.

Es gibt verschiedene Faktoren wie beispielsweise traumatische Kindheit, schlechter Erziehungsstil oder neurobiologische Aspekte, die eine Angststörung hervorrufen können.

Borderline Syndrom

Borderline ist eine schwere Persönlichkeitsstörung, die vor allem durch Instabilität und Impulsivität gekennzeichnet ist. Der Betroffene durchlebt innerhalb kürzester Zeit verschiedenste Gefühle und kann dies nicht steuern. Die Ursache sind meist schlimme Erlebnisse aus der Kindheit.

Depression

Diese Krankheit ist in aller Munde und es scheinen immer Menschen davon betroffen zu sein. Sie kennzeichnet sich durch Niedergeschlagenheit, Antriebslosigkeit, mangelnde Freude und sozialem Rückzug.

Wenn man eine Depression erkennt, gibt es mittlerweile gute Maßnahmen dagegen. Falls man davon betroffen ist, sollte man sich unbedingt über die erste Hilfe bei Depressionen informieren.

Kann Social Media Depressionen auslösen? Hier die Antwort: http://www.wolf-terrarien.de/konnen-social-media-wirklich-depressionen-verursachen/

Daneben gibt es auch noch die Narzisstische oder Dissoziative Störung.

Fazit!

Viele Menschen leiden nicht nur unter körperlichen Krankheiten, sondern ihr Unbehagen zeigt sich auch in der Psyche.

Wenn die Seele leidet, sollte man unbedingt zeitnah Hilfe holen. Mittlerweile gibt es gute Einrichtungen, die eine gute und kompetente Hilfe anbieten.

Niemand muss sich auf dem Weg der Heilung schämen – die Seele ist nämlich ein wichtiger Teil von uns Menschen!

Falls man etwas gutes für seinen Körper allgemein tun möchte, kann man über eine Fastenkur nachdenken.

Können Social Media wirklich Depressionen verursachen?

Standard
Die Vorstellung, dass Social Media einen negativen Einfluss auf das geistige Wohlbefinden hat, ist weit verbreitet. Die Forscher, die eine neue Langzeitstudie durchgeführt haben, sagen jedoch, dass dies möglicherweise nicht der Fall ist.

Social media woman

Eine neue Studie untersuchte die Rolle von Social Media bei Depressionen.

Die vermeintlichen Auswirkungen von Social Media auf junge Menschen klingen so drastisch, dass jeder sein Handy ausschalten muss.

Einige Studien haben gezeigt, dass junge Menschen eine Sucht nach Social Media entwickeln können.

In der Zwischenzeit haben andere Studien dies mit schlechtem Schlaf, schlechtem Selbstwertgefühl und möglicherweise schlechter psychischer Gesundheit in Verbindung gebracht.

Neue Forschungen haben jedoch inzwischen den Glauben verdrängt, dass die Nutzung von Social Media Depressionen verursachen kann.

Frühere Studien haben diese Behauptung auf der Grundlage von Messungen zu einem einzigen Zeitpunkt aufgestellt, aber diese neue Studie hat einen langfristigen Ansatz verfolgt.

“Man muss den gleichen Menschen im Laufe der Zeit folgen, um den Schluss zu ziehen, dass die Nutzung von Social Media größere depressive Symptome voraussagt”, sagt die Leitautorin der Studie Taylor Heffer von der Brock University in St. Catharine’s, Kanada.

“Durch die Verwendung von zwei großen Längsproben konnten wir diese Annahme empirisch testen.”

Die tatsächlichen Auswirkungen auf die psychische Gesundheit
Die Studie konzentrierte sich auf zwei verschiedene Gruppen von Teilnehmern. Eine bestand aus 594 Jugendlichen in der sechsten, siebten oder achten Klasse in Ontario, Kanada. Die andere umfasste 1.132 Studenten.

Das Team befragte die jüngere Gruppe einmal im Jahr für 2 Jahre. Sie befragten die älteren Studenten jährlich für insgesamt 6 Jahre, beginnend im ersten Studienjahr.

Im Mittelpunkt der Fragen stand die Frage, wie viel Zeit sie an Wochentagen und Wochenenden für Social Media aufgewendet haben, sowie wie viel Zeit sie für Aktivitäten wie Fernsehen, Sport und Hausaufgaben aufgewendet haben.

Sie betrachteten auch die Symptome einer Depression. Für die Studenten wurden solche Symptome mit der Center for Epidemiological Studies Depression Scale gemessen. Sie verwendeten eine ähnliche, aber altersgerechte Version für die jüngeren Teilnehmer.

Anschließend analysierten die Forscher die Daten und trennten sie nach Alter und Geschlecht. Die Ergebnisse – die nun in der Zeitschrift Clinical Psychological Science erscheinen – zeigten, dass die Nutzung von Social Media später nicht zu depressiven Symptomen führte. Dies galt für beide Teilnehmergruppen.

Die Wissenschaftler fanden auch heraus, dass bei heranwachsenden Frauen höhere Depressionssymptome eine spätere Nutzung von Social Media voraussagten. Heffer weist darauf hin, dass Frauen in diesem Alter, “die sich niedergeschlagen fühlen, sich an Social Media wenden können, um zu versuchen, sich besser zu fühlen”.

Abbau der Angst vor Social Media
Diese Ergebnisse deuten darauf hin, dass die übermäßige Nutzung von Social Media nicht zu Depressionen führt. Noch wichtiger ist, dass dies dazu beitragen kann, die öffentliche Angst vor den Auswirkungen der Technologie abzuschrecken.

Wie Heffer erklärt: “Wenn Eltern Schlagzeilen wie “Facebook Depression” lesen, gibt es eine inhärente Annahme, dass die Nutzung von Social Media zu Depressionen führt. Auch die Politik hat in letzter Zeit darüber diskutiert, wie die Auswirkungen der Nutzung von Social Media auf die psychische Gesundheit angegangen werden können.”

Es ist wahrscheinlich, dass Unterschiede in Faktoren wie der Persönlichkeit eine Rolle spielen, wie Social Media das geistige Wohlbefinden beeinflussen kann. Beispielsweise könnten einige junge Menschen Social Media negativ als Vergleichsinstrument nutzen, während andere es einfach nutzen, um mit Freunden in Kontakt zu bleiben.

Wissenschaftler müssen nun solche Motivationen weiter untersuchen, um Behörden, medizinischen Experten und Eltern dabei zu helfen, den besten Weg zu finden.

Fasten fördert den Stoffwechsel und bekämpft das Altern.

Standard
Die neueste Studie zur Erforschung der Auswirkungen des Fastens auf den menschlichen Körper kommt zu dem Schluss, dass sie die Stoffwechselaktivität stärker erhöht als bisher realisiert und sogar Anti-Aging-Vorteile bieten kann.
Woman drinking water in the street

Sind schwarze Walnüsse gut für dich?

Standard
Menschen verwenden schwarze Walnüsse beim Kochen, weil sie einen guten Geschmack und eine gute Knusprigkeit haben. Schwarze Walnüsse sind auch reich an entzündungshemmenden Substanzen, so dass die Hersteller den Extrakt als Pille verkaufen.Schwarze Walnüsse enthalten drei Hauptkomponenten, die sie beim Verzehr vorteilhaft machen – Antioxidantien, mehrfach ungesättigte Fette und Phenolverbindungen. Die Walnüsse enthalten auch eine Reihe anderer Nährstoffe, darunter Ballaststoffe, Proteine, Melatonin und Folsäure, die eine Art B-Vitamin ist.

Ob Menschen sie in Nussform essen oder sie als Ergänzung nehmen, schwarze Walnüsse haben viele potenzielle gesundheitliche Vorteile. Es ist auch wichtig, mögliche Nachteile zu berücksichtigen.

Reduziertes Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen

Black walnuts

Die besten digitalen Bilderrahmen

Standard

Betrachten Sie dies als einen Geschenkführer für Senioren.

picture frame

Warum ein Stück gerahmter Kunst aufhängen, wenn man sich um Tausende drehen kann?

Digitale Bilderrahmen sind großartig, weil (1) es viel einfacher ist, Fotos von Ihren Lieben auszutauschen, (2) rotierende Bilder halten Ihr Wohnzimmer oder Ihren Flur frisch, und (3) Sie können eine thematische Gruppe von Fotos präsentieren, die dem Anlass entsprechen (wie Kinderfotos Ihres Onkels an seinem 70. Geburtstag). Auf der Oberfläche haben die meisten digitalen Bilder ähnliche Funktionen, aber wenn man genauer hinsieht, gibt es einige süße Funktionen, die sie auszeichnen.

Nachfolgend finden Sie einige Favoriten.

1. Aura Stardust Rahmen

Aura Frame

Dieser Rahmen bietet unbegrenzte Speicherkapazität, Gesichtserkennung und passt seine Helligkeit je nach Licht im Raum selbst an.

Der digitale Fotorahmen Aura verfügt über einen 9,7-Zoll-Bildschirm mit einer Auflösung von 2048 x 1536 Pixel. Es wiegt knapp sechs Pfund und verfügt über unbegrenzten Speicherplatz. Der WiFi-verbundene Rahmen verwendet die Gesichtserkennung, um Alben der Personen zu erstellen, die am häufigsten auf Ihren Fotos zu sehen sind. Sie können Fotos auch mit anderen Aura-Frames teilen. Der Rahmen verfügt über eingebaute intelligente Sensoren, die die Helligkeit des Bildschirms entsprechend der Lichtmenge im Raum anpassen. Der Rahmen selbst ist in vier Farben erhältlich.

2. Seed Wave Rahmen

Nix Seed Wave

Der Nixplay Seed Wave verfügt über 10 GB kostenlosen Cloud-Speicher, 8 GB integrierten Speicher und leistungsstarke Lautsprecher.

Der 13-Zoll Nixplay Seed Wave Rahmen verfügt über eine Auflösung von 1920 x 1080 Pixeln, Bewegungssensoren und ein Netzkabel, das als Rahmenständer dient. Dieses neue Modell verfügt über zwei 5-Watt-Lautsprecher, mit denen Sie Musikbegleitung über Bluetooth streamen können. Es bietet auch einen besseren Sound für Ihre Videos. Laden Sie kuratierte Fotowiedergabelisten hoch oder verbinden Sie Ihre Social Media-Konten. Der Seed Wave wird mit 10 GB kostenlosem Cloud-Speicher und 8 GB integriertem Speicher geliefert.

3. Nix Advance

NIX Advance

Der preiswertere Nix Advance speichert die Fotos auf einem USB-Laufwerk oder einer SD-Karte auf der Rückseite des Rahmens.

Der Nix Advance verfügt über einen Bildschirm mit einer Auflösung von 1024 x 768 Pixeln, der Fotos und 720p-Videos wiedergibt. Um Ihre Medien abzuspielen, schließen Sie ein USB-Laufwerk oder eine SD-Karte an den Anschluss auf der Rückseite des Rahmens an. Ein Bewegungssensor schaltet den Rahmen aus, nachdem Sie den Raum verlassen haben. Der Rahmen beinhaltet auch eine Uhr, Kalender und Stereolautsprecher.

4. Merzieller Smart Frame

Meural Canvas Smart Digital Frame

Mit The Merual können Sie gegen eine jährliche Gebühr auf bis zu 40.000 klassische Kunstwerke zugreifen.

Die Meural-Leinwand ist ein Statement-Stück. Die blendfreie digitale Leinwand verfügt über einen 1080p-Bildschirm, der 27 Zoll diagonal misst und horizontal oder vertikal ausgerichtet werden kann. Die Verbindung erfolgt über WiFi, was entscheidend ist, wenn Sie sich dafür entscheiden, 50 US-Dollar pro Jahr für den Zugriff auf mehr als 40.000 klassische Kunstwerke zu zahlen. Sie können Ihre Fotos auch über eine App auf Ihrem Smartphone auf das Gerät hochladen. Es ist auch mit Amazon’s Alexa kompatibel, d.h. Sie können Bilder mit Ihrer Stimme austauschen.

5. WiFi Cloud Digitaler Bilderrahmen

PhotoSpring WiFi Cloud Digital Picture Frame

Der 10,1-Zoll PhotoSpring WiFi-Rahmen ist in sechs Farben und drei Größen erhältlich.
Der 10,1-Zoll-Digitalfotorahmen PhotoSpring mit WiFi-Anschluss verfügt über einen eingebauten wiederaufladbaren Akku und einen Touchscreen, mit dem Sie Ihre Fotos schnell durchsuchen können. Laden Sie die App herunter, die für Apple- und Windows-Geräte verfügbar ist, um Fotos und Videos automatisch zu teilen. Der PhotoSpring ist in drei Größen erhältlich: 16 GB, 32 GB und 64 GB. Es stehen sechs Farben zur Auswahl.

6. Dachfensterrahmen

Skylight Frame

Über den Touchscreen können Sie Ihre Bilder direkt an das Gerät senden, anstatt eine App zu verwenden.
Der 10-Zoll-Touchscreen Skylight Frame sieht eher wie ein typischer Bilderrahmen aus als die anderen digitalen Optionen. Anstatt eine App zum Hochladen von Fotos zu verwenden, erhalten Sie eine eindeutige E-Mail-Adresse und können Bilder direkt versenden. Sie gelangen automatisch auf den Bildschirm, wo Sie durch sie streichen und nach Belieben löschen können. Der Skylight Frame kann mehr als 8.000 Fotos aufnehmen und hat eine Auflösung von 1024×600 Pixel.

Was Sie über das Gurgeln mit Salzwasser wissen sollten

Standard
Halsschmerzen und Mundwunden sind häufige Erkrankungen, die die meisten Menschen erleben. Salzwassergurgeln können eine billige, sichere und effektive Möglichkeit sein, Schmerzen zu lindern und Symptome von Erkrankungen zu lindern, die den Mund und Rachen betreffen.Während Apotheken und andere Geschäfte medizinische Mundwasser und ähnliche Produkte verkaufen, bevorzugen einige Menschen Salzwassergurgeln und andere Hausmittel.

In diesem Artikel besprechen wir, was Salzwassergurgeln sind und welche Bedingungen sie helfen können, zu behandeln und zu verhindern. Wir behandeln auch, wie man eine Salzwassergurgel herstellt und benutzt, sowie Risiken und Überlegungen.

Was ist das? Was ist das?

Natural salt gargle mouthwash rinse

Ein Salzwassergurgel ist eine Mischung aus Salz, Wasser und Backpulver.

Ein Salzwassergurgel ist ein Hausmittel gegen Halsschmerzen und andere Ursachen von Mundschmerzen. Salzwasserlösungen sind eine einfache Mischung aus Wasser und Kochsalz und können eine kostengünstige, sichere und effektive Alternative zu medizinischen Mundspülungen sein.

Salzwasserlösungen sind nicht gut untersucht. Eine kleine Studie aus dem Jahr 2010 mit 45 Kindern untersuchte die Wirksamkeit einer salzhaltigen Salzwassergurgel und eines Mundwasser enthaltenden Alauns.

Die Forscher berichteten, dass Kinder, die 21 Tage lang zweimal täglich eine der Salzwassergurgeln benutzten, den Gehalt an Mundbakterien signifikant reduziert hatten, verglichen mit Kindern, die ein Placebo verwendeten.

Allerdings war die Salzwassergurgel nicht so effektiv bei der Reduzierung von Bakterien wie die Alaun-Mundspülung. Alaun, das Kaliumaluminiumsulfat ist, ist ein Wirkstoff in einigen medizinischen Mundwasserspülungen.

Ärzte und Zahnärzte empfehlen oft Salzwassergurgeln, um Mund- und Rachenschmerzen zu lindern.

Verwendet

Salzwassergurgeln können wirksam sein, um leichte Schmerzen, Beschwerden und Kitzel im Mund und Rachen zu behandeln. Wir besprechen einige der Bedingungen, unter denen Salzwassergurgeln helfen können, sie zu behandeln und zu verhindern.

Halsschmerzen

Salzwassergurgeln können ein wirksames Mittel sein, um Beschwerden bei Halsschmerzen zu lindern.

Sowohl das Institute for Clinical Systems Improvement als auch die American Cancer Society (ACS) empfehlen das Gurgeln mit Salzwasser zur Linderung von Halsschmerzen. Laut ACS kann die regelmäßige Verwendung von Salzwassergurgeln helfen, den Mund sauber zu halten und Infektionen zu verhindern, insbesondere bei Menschen, die sich einer Chemotherapie oder Strahlentherapie unterziehen.

Krebsgeschwüre

Krebsgeschwüre sind schmerzhafte Geschwüre, die sich im Mund entwickeln können. Das Gurgeln mit Salzwasser kann helfen, Schmerzen zu lindern und die Heilung der Wunden zu fördern.

Allergien

Einige Allergien, wie z.B. Heuschnupfen, können dazu führen, dass die Nasenwege und der Hals einer Person anschwellen, was unbequem sein kann. Obwohl das Gurgeln mit Salzwasser die Allergie nicht verhindert, kann es helfen, einige der Halsbeschwerden zu lindern.

Atemwegsinfektionen

Das Gurgeln mit Salzwasser kann helfen, die Symptome einer Erkältung zu lindern.
Das Gurgeln mit Salzwasser kann helfen, die Symptome der Erkältung zu lindern.
Infektionen der oberen Atemwege sind typisch und umfassen Erkältungen, Grippe, Mononukleose und Sinusinfektionen. Einige Untersuchungen deuten darauf hin, dass das Gurgeln mit Salzwasser die Symptome lindern und sogar helfen kann, Infektionen der oberen Atemwege zu verhindern.

So ergab beispielsweise eine Studie aus dem Jahr 2013 mit 338 Teilnehmern, dass diejenigen, die mit Salzwasser gegurgelt haben, weniger wahrscheinlich an Infektionen der oberen Atemwege leiden.

Zahngesundheit

Das regelmäßige Gurgeln mit Salzwasser kann helfen, Bakterien aus dem Zahnfleisch zu entfernen, was bei der Reinigung und Verhinderung der Bildung von Plaque und Zahnstein hilft. Eine Ansammlung von Bakterien im Mund kann zu Zahnfleischerkrankungen und Karies führen.

Die American Dental Association (ADA) empfiehlt, den Mund nach einer zahnärztlichen Behandlung sanft mit einer warmen Salzwasserlösung zu spülen. Dies kann dazu beitragen, die Entnahmestelle sauber zu halten und Infektionen zu verhindern.

Tötet Salzwasser Bakterien ab?
Salzwasser kann einige töten, aber es tötet nicht alle Mund- und Rachenbakterien. Salzlösungen können jedoch helfen, Bakterien an die Oberfläche von Zahnfleisch, Zähnen und Rachen zu bringen. Sobald die Bakterien an die Oberfläche gebracht werden, wäscht sich ein Teil davon ab, wenn eine Person das Salzwasser ausspuckt.

Rezept

Salzwassergurgeln sind einfach und billig herzustellen. Die ADA empfiehlt, einen halben Teelöffel (Teelöffel) Salz in 8 Unzen warmes Wasser zu geben und dann zu mischen, bis sie kombiniert sind.

Eine alternative Rezeptur besteht darin, der Salzwasserlösung Backpulver zuzufügen. So empfiehlt beispielsweise das ACS, die folgenden Punkte zu kombinieren, um ein Salzwassergurgeln zu ermöglichen:

1 qt Wasser
1 Teelöffel Salz
1 Teelöffel Backpulver
Wie man effektiv gurgelt
Das Gurgeln für so lange wie möglich kann helfen, die Wirksamkeit des Mundwassers zu gewährleisten.
Das Gurgeln für so lange wie möglich kann dazu beitragen, dass die Mundwasserreinigung effektiv ist.
Um den Salzwassergurgel zu benutzen:

Nehmen Sie so viel von der Lösung in den Mund, wie es angenehm ist.
Das Salzwasser um die Rückseite der Kehle gurgeln.
Um den Mund, die Zähne und das Zahnfleisch herum ausspülen.
Spuck die Lösung aus.
Eine Person sollte versuchen, die Salzwasserlösung so lange wie möglich zu gurgeln. Obwohl die Salzwasserlösung im Allgemeinen sicher zu schlucken ist, ist es am besten, sie auszuspucken.

Für eine maximale Wirksamkeit sollte eine Person ein- bis zweimal täglich mit Salzwasser gurgeln.

Menschen, die sich von zahnärztlichen Eingriffen erholen, können eine Salzwasserlösung verwenden, um ihren Mund zu spülen. In den ersten Tagen sollten sie jedoch sehr sanft ausspülen, um zu verhindern, dass sich Schorf öffnet, und den Anweisungen ihres Zahnarztes folgen.